10. Juli 2017

Sommer, Sonne, Ferienzeit

Für viele kommt jetzt das, was sie sich lange herbeigesehnt haben: ENDLICH URLAUB! Die Seele baumeln lassen, neue Horizonte erblicken, mit Büchern in neue Welten eintauchen, die Sonne auf der Haut spüren, laue Sommernächte genießen, im Wasser eintauchen und alles hinter sich lassen – pure Entspannung!

Die Erwartungen an den Sommerurlaub sind groß – die Enttäuschung manchmal auch. Der Urlaub startet mit Stress beim Packen, dann steht man im Stau, der Strand ist überfüllt, das Hotel laut, die Familie gereizt und immer der Druck, die „schönsten Wochen“ im Jahr genießen zu müssen – pure Anspannung!

Was lernen wir daraus? Anspannung und Entspannung sind wichtig, sollten sich jedoch die Waage halten. Das ist wie bei einem Bogen. Bleibt der Bogen immer gespannt, verliert er seine Spannkraft und wird sein Ziel verfehlen. Auch im Urlaub ist eine gewisse Anspannung wichtig, damit wir die Entspannung genießen können. Der Stress beim Packen gehört dazu, damit wir im Urlaub alles haben, was wir brauchen. Der Stau führt schon bei der Anreise zur Entschleunigung. Der überfüllte Strand hält uns nicht davon ab, die Sonne auf der Haut zu spüren und im Wasser einzutauchen. Die Spannungen in der Familie können im Urlaub thematisiert werden und langfristig zu mehr Harmonie führen.

Ich entscheide mich für oder gegen einen genussvollen Urlaub. Ich entscheide mich für oder gegen einen stressigen Urlaub. Ich kann mich aufregen, ich kann mich stressen und ich kann mich ärgern – oder eben nicht. Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass diese Verben alle reflexiv sind? Das heißt, sie beziehen sich auf mich. Ich ärgere nicht andere, sondern mich! Ich rege mich auf. Ich stresse mich. Schön, dass es diese Verben auch im positiven Sinne gibt: Ich freue mich. Ich interessiere mich für Menschen. Ich kümmere mich um meine Familie und ich mache mich auf den Weg. Ich entscheide mich für oder gegen etwas. Manchmal irre ich mich auch.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen wunderschönen Sommer, viel Sonne und eine angenehme Ferienzeit. Entscheiden Sie sich für einen genussvollen Urlaub und achten Sie darauf, dass sich Anspannung und Entspannung die Waage halten.

 

 

zurück

Sie gestalten das Seminar immer sehr abwechslungsreich und interessant, sodass die Themen im Kopf bleiben. Das bringt mich persönlich sehr viel weiter in allen Lebenslagen.

Gerda Schneider lässt Raum für jedes Individuum und Raum für persönliche Anliegen. Sie hört zu und kann die Gruppe auch mal "aus der Hand" geben, schafft es aber super, ihren Faden wieder durchzusetzen, ohne dass sich jemand vor den Kopf gestoßen fühlt.

Melanie Schmidle, Landratsamt Bodenseekreis

Tolle professionelle Referentin mit Engelsgeduld. Die nächste Präsentation kann jetzt kommen!

Kurzweilig, humorvoll, ausführlich, viele Fallbeispiele, gute Übung. Sehr gut!

Ich habe im Seminar viel gelernt, über den Umgang mit anderen, aber vor allem auch über mich selbst.

Nicole Thoma, Landratsamt Bodenseekreis

Lockere, angenehme Atmosphäre, kurzweilig und interessant.

Frau Schneider weiß, wovon sie spricht. Viele Beispiele aus der Praxis und Übungen, die beim Umsetzen helfen.

Manchmal reicht es, die richtigen Fragen gestellt zu bekommen. Gerda Schneider tut dies auf eine angenehme Art: unaufdringlich, kompetent und extrem praxis- und lösungsorientiert.

Gerda Schneider hat das richtige Gespür für Menschen. Sie ist sehr überzeugend und wählt sensible Worte, die nicht nur den Verstand treffen, sondern einen auch als Menschen berühren. 

Arzu Arabacioglu, Rechtsanwältin, Tuttlingen